Unsere Ziele

Die Alternative Geflügelhaltung im ländlichen Raum ist stark diversifiziert und je nach Mitgliedstaat unterschiedlich

Trotz der Größe der ländlichen Geflügelproduktion waren die daran beteiligten Erzeuger auf europäischer Ebene wenig vertreten, und es gibt nur sehr wenig Kommunikation zwischen den Erzeugern alternativen Haltungen im Ländlichen Raum in den verschiedenen Staaten.

 

ERPA wurde im Mai 2007 gegründet, um:

  • Die europäische Geflügelproduktion im ländlichen Raum gegenüber nationalen und europäischen Verwaltungen und anderen Organisationen sichtbar zu machen und zu vertreten.
  • Dazu beizutragen, die traditionelle Geflügelproduktion im ländlichen Raum in Europa zu erhalten und zu entwickeln, indem sie ihre Besonderheiten berücksichtigt.

  • Verteidigung von Freilandhaltung, extensiven und familienbasierten Anbaumethoden.

 

Die wichtigsten Herausforderungen für ERPA:

  1. Herausforderung Nr. 1: Das Fortbestehen der traditionelle Geflügelproduktion im ländlichen Raum in Europa.

  2. Herausforderung Nr. 2: Die Besonderheiten dieser traditionellen, ländlichen Produktionen zu erkennen.

IMG_9745.JPG